Genuss pur


Immer wenn ich diese zarten Dinge sah, dann überkam es mich. Oft konnte ich mich nicht mehr beherrschen. Ich riss es auf, ohne Gnade pulte ich den Inhalt heraus. So lange, bis ich das Innerste nach außen gekrempelt hatte. Dann bestaunte ich die zarte, porentiefreine Haut, den weißen Inhalt. Noch konnte ich mich beherrschen. Doch wenn ich mich ihm noch mehr näherte und der wohlige Geruch in meine Nase stieg, erhöhte sich das Verlangen. Die Gier wuchs ins Unermessliche, dass meine Zunge versuchte, sich zu nähern, ehe ich meinen Mund öffnete und dann herzhaft hineinbiss … in meinen leckeren Schokoladeriegel.


Dieses Drabble finden Sie auch bei: