Weißt Du noch?


Weißt du noch, wie es war, damals,
als wir uns zum ersten Mal gegenüber standen und uns in die Augen sahen?
Weißt du noch, wie aufgeregt wir waren?
Weißt du noch, als wir uns zum ersten Mal küssten,
wie sich unsere Lippen erst zaghaft trafen und dann wild miteinander rangen?

Weißt du noch, wie es war, als wir verliebt wie Teenager waren?
Dabei sind wir doch erwachsene Menschen.
Weißt du noch, wie es war, als wir diese Schmetterlinge im Bauch hatten?
Weißt du noch, wie es war, als wir zum ersten Mal zusammen waren?

Ich weiß es noch, so als wäre es eben erst gewesen. Oder war es doch erst gestern?

Weißt du noch, wie aufgeregt waren wir,
als uns zum ersten Mal die Lust übermannte und uns hemmungslos machte.
Weißt du noch, wie unsere Herzen laut pochten,
als würden sie gleich aus der Brust springen wollen,
unser Atem schnell ging und wir uns küssten wie zwei Ertrinkende?

Ich spüre immer noch, wie deine Hände meinen Körper erkundeten
und wie nach deinen Händen dein Mund diese schöne Arbeit übernahm.
Wie deine Zunge in mich eindrang,
oder auf meiner Knospe einen Tanz vollführte,
der mich zur Wolke sieben katapultierte.

Weißt du noch, wie ich schmeckte,
als du meinen Nektar aus mir schlürftest?
Weißt du noch, wie ich es genoss,
mich dir so hinzugeben und mich von dir auffangen zu lassen?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch,
wie ich bebend und zitternd vor Erregung auf dem breiten Bett lag
und nach mehr lechzte, nach dir lechzte?
Weißt du noch, wie sehr ich es mir wünschte, endlich mit dir eins zu sein?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch, wie es gewesen ist,
als du dich das erste Mal in mir versenktest?
Weißt du noch,
wie ich mich für dich öffnete und dich in mein Paradies einließ?
Weißt du noch, wie wir uns dabei angeschaut haben?
Weißt du noch, wie unsere Augen dabei glänzten, wie wir uns anlächelten?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch, wie es war,
als wir uns gegenseitig verwöhnten?
Weißt du noch, wie sehr wir es genossen,
den anderen zu spüren, seine Haut zu kosten,
sich gegenseitig zu kosten und zu schmecken?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch, wie es war,
als wir zusammen auf Wolke sieben schwebten
und den kleinen Tod gemeinsam starben?
Weißt du noch, wie glücklich wir dabei waren?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch, wie wir zusammen lachten,
als wir in uns verschlungen, auf dem Bett rangelten?
Weißt du noch, wie lustig ich es fand, als du mich kitzeltest?
Weißt du noch, wie ich dich zärtlich biss?
Weißt du noch, wie erregend ich deinen Duft fand?
Weißt du noch, wie ich deine Männlichkeit mit dem Mund verwöhnte?
Weißt du noch, wie du dabei stöhnend unter mir lagst?

Ich weiß es noch, so als wäre es erst gestern gewesen.

Weißt du noch, wie wir uns versprachen, uns wieder zu sehen?
Weißt du noch, wie traurig wir waren, als wir uns zum Abschied küssten?
Weißt du noch, wie ich dir nachschaute, als du von mir gingst?

Ich weiß es noch!

Du auch?


Dieses Gedicht finden Sie auch bei: