Das Geschenk



Freudig packte ich das Paket aus, das heute Vormittag pünktlich zu meinem Geburtstag per Post geliefert wurde. Für eine liebe Freundin für einsame Stunden, stand da auf dem Aufkleber, allerdings kein Absender.

Hm, dachte ich mir. Wer mag mir was geschickt haben und vor allen Dingen was?

Ich konnte mir nicht vorstellen, wer mir zu meinem Geburtstag ein Geschenk machen sollte und mir, anstatt es mir persönlich vorbeizubringen, es auch noch per Post schickt.

Endlich hatte ich das penibel verklebte Papier geöffnet. Zum Vorschein kam ein weiterer Karton, der genau so sorgsam zugeklebt war.

Na da macht es aber jemand geheimnisvoll, ging es mir durch den Kopf.

Langsam arbeitete ich mich weiter vor, bis ich endlich auch diesen Karton öffnen konnte. Zum Vorschein kam noch mehr Papier, in das ein Gegenstand eingewickelt war, der mich noch mehr in Erstaunen versetzte.

„Ups“, sagte ich laut, als ich erkannte, was es war. Beim näheren Betrachten des weiteren Inhalts des Paketes bemerkte ich ein Kärtchen, das am Boden lag.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, stand darauf. Viel Spaß mit dem kleinen Geschenk. Vielleicht denkst du ja ein klein wenig an mich, wenn du es benutzt. Liebe Grüße.

Na so was, da schickt mir jemand etwas für einsame Stunden, wie erregend. Gut, ich hatte seit einiger Zeit keinen festen Partner mehr, aber Not an der Frau war seitdem eigentlich nicht.


Mehr davon bei: