Begegnung im Schwimmbad


Josh hatte eben seine täglichen Runden im Schwimmbad absolviert. Er griff nach seinem Badetuch, das er auf einer Bank neben dem Becken abgelegt hatte und ging zum Schließfach, um seinen Rucksack zu holen.

Noch vor zwei Jahren war Josh ganz anders als heute. Damals wog er noch hundertfünfzig Kilogramm und blitzte ständig bei der Damenwelt ab. Viele fühlten sich nicht wohl in der Gegenwart des sehr übergewichtigen Mannes.

So beschloss Josh, etwas gegen dieses Unbill zu tun. Er stellte seine Ernährung um, um diese überschüssigen Pfunde loszuwerden. Zusätzlich ging er, so oft es seine Zeit zuließ, ins Schwimmbad und trainierte dort. Sein Tun zeigte auch bald Ergebnisse. Nach zwei Jahren hatte er endlich sein Traumziel erreicht. Nun wog er bei seinen ein Meter achtundsiebzig nur noch achtzig Kilogramm. Er hatte kein Gramm Fett zu viel. Sein Body war durchtrainiert.

Im Gegensatz zu vorher, sahen ihm nun die Frauen nach. Er genoss ihre Blicke. Allerdings war ihm noch keine Dame begegnet, die ihm richtig gut gefiel.

Heute jedoch sollte sich das ändern. Josh kam eben von seinem Schließfach und ging zu seinem Platz auf der großen Wiese. Da sah er sie, sie, die in seinem Sinne als Traumfrau galt. Unauffällig nahm er seine Decke und suchte sich einen Platz in ihrer direkten Nähe. Dort legte er sich auf den Bauch und tat so, als würde er lediglich die Sonne genießen. Allerdings verriet seine Bräune, dass er sich offensichtlich oft hier aufhielt.

Nun erlaubte er sich etwas, das er sich in seinen kühnsten Träumen nie hätte vorstellen können. Er spannte.

Die Frau begann sich einzucremen. Sie kannte wohl keine Scheu, ohne jede Hemmung entledigte sie sich ihres Bikinis. Als wäre es ganz normal, sich unbekleidet unter nur mit Badesachen bekleideten Menschen zu bewegen. Jeder Zentimeter ihrer sonnenverwöhnten Haut wurde mit einer Creme behandelt.

Josh konnte seinen Blick nicht von ihrer Figur losreißen. Ihre wohlgeformten Brüste waren nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Genau richtig in der Proportion zu ihrem restlichen Körper, ihrem flachen Bauch. Besonders in den Bann zog ihn das sorgfältig getrimmte schwarze Dreieck, das ihre intimste Stelle verbarg.


Mehr davon bei: